Anleitung: Tulpen & Primeln

Moin,

seit dem 11. Januar darf ich jeden Tag um 8 Uhr in der Schule sitzen und konnte so die ganze Zeit beobachten, wie es jeden Tag einen Tick früher heller wurde 🙂 Inzwischen gehe ich mit Vogelgezwitscher aus dem Haus und die Straßenlaternen gehen gerade aus, wenn ich losgefahren bin – ein eindeutiges Zeichen: es wird Frühling! Und in der Vorfreude auf Wärme, leuchtend blühende Blumen, grüne Bäume und wärmende Sonnenstrahlen, gibt es heute eine Anleitung für Tulpen und Primeln.

tulip_cake

 

Material:
Torten mit Fondant eingedeckt (25, 20 und 15cm Durchmesser)
Blütenpaste weiß
Cel Board
Foam Board
kleines Rollholz
Pinsel
Kokosfett
essbarer Kleber
Esslöffel aus Plastik
Zahnstocher
Tülle #4
Ball Tool Größe L und M Caro’s Zuckerzauber
Ausstecher Set Jasmin Blattgrün M Caro’s Zuckerzauber
Ausstecher Primel Tinker Tech
Veiner Tulpe
Draht weiß und grün 24er
Floristikband grün
Pinzette
Multi Ribbon Cutter FMM
Schneiderad PME
Quilting Tool PME
Pastenfarbe Gooseberry Sugarflair
Puderfarben: Butterblume, Limette, Nelke Caro’s Zuckerzauber
Staubgefäße groß schwarz Caro’s Zuckerzauber
Die Blumen können sehr gut im Voraus gemacht werden, da die Blätter und Blüten mind. 24 Stunden trocknen sollten, bevor sie angemalt werden.

 

1

1. Die Blütenblätter der Tulpe werden auf Draht gegeben. Dazu Blütenpaste auf einer Vertiefung des Cel Boards dünn ausrollen und mit dem größten Ausstecher des Jasmin Sets ein Blatt ausstechen. Wer mag, kann den oberen Rand des Blattes noch etwas „ausfransen“. Dafür mit dem unteren, spitzen Ende kleine V ausstechen. Den Draht in Kleber tauchen und in die Rille des Blattes einführen, bis ca. 1/3 des Blattes.

2

2. Das Blatt in den Veiner legen und die Adern einprägen. Die Kanten mit dem Ball Tool M ausdünnen. Damit die Zacken am oberen Ende noch schöner zur Geltung kommen, diese nochmals mit der kleineren Seite des Ball Tools nochmals ausdünnen, so dass es leichte Rüschen gibt. Das Blatt zum trocknen auf einen Plastiklöffel legen. Pro Tulpe werden 6 Blätter benötigt.

3

3. Für den Blütenstempel eine Kichererbsen großes Stück Blütenpaste zu einer Kugel formen und in einen konischen Strang rollen. Dieser sollte ca. 2/3 des Blattausstechers lang sein. Nun grünen Draht mit Kleber in den Stempel befestigen. Mit der Pinzette, am oberen Ende, 3x rein kneifen.

4

4. Für die Primel ein Haselnuss großes Stück Blütenpaste zu einer Kugel rollen und in zu einem länglichen Tropfen formen. Das breite Ende flach drücken. Nun den flachen Bereich noch dünner ausrollen. Ich nehme dafür am liebsten den runden Stiel von einem Pinsel. Nun die Blüte ausstechen und die überschüssige Blütenpaste entfernen

5

5. wer sich schon immer gefragt hat, wo für die Löcher im Foam Board sind: hier für! Der Kelch der Blüte wird in das Loch gesteckt, damit man die Blätter einfacher ausdünnen kann

6

6. Die Kanten der Blütenblätter mit dem Ball Tool etwas größer herausarbeiten und die Ränder ausdünnen. Nun mit der Tülle die Mitte der Blüte ein wenig einprägen (ist auf dem Foto leider nicht wirklich zu erkennen). In die Mitte des nun geprägten Kreises, mit dem Zahnstocher, einen Punkt markieren. Ein Ende des grünen Drahtes zu einem Haken biegen und mit Kleber von unten in den Kelch stecken und diesen wieder spitz formen.

7

7. Die mit Fondant eingedeckten Torten wie gewohnt über einander stapeln

8

8. Blütenpaste zu einem langen Streifen ausrollen. Ich verwende dafür gerne eine elektrische Pasta Maschine, aber es geht auch mit dem Rollholz. Den Ribbon Cutter auf eine Weite von 5cm stellen und einen Streifen ausschneiden.

9

9. Mit dem Ball Tool M nun beide Kanten den Streifens, auf dem Foam Board, leicht rüschen

10

10. Das Band nun in gleichmäßige Falten legen

11

11. Mit Kleber das Faltenband nun Mitte auf die Torte kleben. Wenn das Band nicht lang genug ist, darf gerne gestückelt werden. Dabei darauf achten, dass der Ansatzpunkt von der oberen Falte wieder verdeckt wird. Die Mitte habe ich mit einem Pinsel Stiel etwas fest gedrückt, so dass die Falten an der Seite schöner hochstehen.

12

12. Blütenpaste mit Goosberry einfärben und zu einem 1cm breiten Streifen zurecht schneiden. Mit dem Quilting Tool beide Kanten bearbeiten.

13

13. Das Band, mit Kleber, mittig auf die Falten kleben

14

14. Der Blütenstempel wird zunächst mit Butterblume angemalt. Das untere Ende noch mit Limette betonen. Mit Floristikband 6 Staubgefäße, gleichmäßig, um den Stempel binden

15

15. Die Blütenblätter in der unteren Mitte zunächst mit Butterblume anmalen. Limette wird nun in die untere Mitte aufgetragen. Die oberen Kanten noch mit Nelke anpudern. Nun zunächst 3 Blätter mit Floristikband um den Stempel mit den Staubgefäßen binden. Die verbleibenden 3 Bändern ebenfalls mit einbinden, dabei darauf achten, dass diese immer versetzt zu der ersten Lage sind.

16

16. Die Primeln (hier kann man die Mitte auch gut sehen) mit Butterblume in der Mitte bemalen. Die äußeren Kanten ganz leicht mit Limette anmalen.

17

17. Die Blumen, wie gewohnt, in der Torte befestigen. Ich habe für das Gesteck 3 Tulpen und 10 Primeln verwendet.

xxx

betty_logo_1000x1000

Schreib doch was dazu!