Flamingo modellieren mit der Relieftechnik

Moin,

der Sommer ist da und das Tier schlechthin diesen Sommer ist der Flamingo. Aus allen Regalen lachen mich die rosafarbenen Langhälse an. Auch in der Tortendekoration haben die Vögel Einzug gehalten und zieren die Torten und Cupcakes auf Gartenpartys und zu vielerlei Anlässen.

Einen Flamingo zu modellieren ist gar nicht so einfach. Die Statik ist durch die typische Haltung und die dünnen Beine nicht ohne und bedarf einer ausgeklügelten Konstruktion. Eine tolle und ganz einfache Variante den Trend-Vogel zu modellieren bietet die Relieftechnik. Das A und O bei dieser Technik ist der Aufbau des Motivs. Hinten liegende Teile müssen zuerst aufgebracht werden, um so das Motiv entsprechend herauszuarbeiten.

Die heutige Folge auf meinem YouTube Kanal zeigt dir, wie du die Relieftechnik anwendest und worauf du achten musst. Die im Video angesprochene Vorlage findest du im weiteren Verlauf (Materialliste) zum Download. Einfach in der gewünschten Größe ausdrucken und als Modelliervorlage verwenden.

YouTube Folge - Flamingo modellieren mit der Relieftechnik auf Betty´s Sugar Dreams

Was kann ich mit der Relieftechnik sonst noch modellieren? Und wie bekomme ich Tiefe in meine Modellierung?

Bei der Relieftechnik ist es ganz besonders wichtig, dass der Aufbau der Figur von hinten nach vorne geplant und umgesetzt wird. Die Technik lässt sich mit allen Motiven anwenden. Ob Einhorn, Ananas, Blumen oder Gesichtern. Gerade bei Gesichtern von Zeichentrickfiguren aus den bekannten Walt Disney Klassikern, wie „Die Eiskönigin“ oder anderen Disney Prinzessinnen, ist diese Technik perfekt um das Motiv möglichst nah am Original nachzuarbeiten.

Die einzelnen Elemente der Figuren und Motive werden, wie man im Video gut sehen kann, aus Fondant gearbeitet. Es empfiehlt sich stets die gewünschte Farbe für die Elemente zu verwenden, so dass man im Prinzip mit dem Fertigstellen des Motivs sein Ziel erreicht hat. Die besondere Note und eine gewisse Tiefe erhält die Modellierung jedoch erst mit den letzten Arbeitsschritten. Hier werden mit Hilfe von Puderfarben Schattierungen und Akzente gesetzt, die dem Motiv Leben einhauchen.

Tolle Akzente kann man auch durch den gezielten Einsatz von Metallicfarben oder Glitzerstaub setzen. Hier gilt jedoch die Devise „weniger ist mehr“ – übertreib es nicht, sonst wird es sehr schnell kitschig.

Was brauche ich um einen Flamingo mit der Relieftechnik zu modellieren?

Die Antwort dazu findest du in der Materialliste zur heutigen Folge:

Fondant (rosa, weiß, gelb, schwarz und blau)
Puderfarben (gelb, hell-rosa, dunkel-rosa)
Silberne Lebensmittelfarbe (Metallic-Farbe)
Essbarer Kleber
Kokosfett (Palminsoft)
Veining-Tool
Pinsel
Küchenkrepp
Flamingo-Vorlage (hier klicken zum Download der Vorlage)

Wenn du magst, dann abonnier doch einfach meinen Kanal auf YouTube, um auch in Zukunft keine Folge mehr zu verpassen.

Viel Spaß mit meinem Flamingo und der Relieftechnik. Einen schönen Sonntag und bis nächste Woche

xxx

Betty´s Logo - Unterschrift mit Kussmund

 

Kennst Du schon den?

Video kills the radio star

Moin, mit diesem Ohrwurm bin ich heute morgen wach geworden und ich finde es ist die...

Grade Linien spritzen

Moin, dieses Woche zeige ich euch in meinem neuesten Youtube Video wie man mit der...

Kekse backen mit Betty auf...

Moin, Kekse haben im deutschsprachigen Raum zwar ihre Hochsaison in der Weihnachtszeit,...

Schreib doch was dazu!