Turn back the time

Moin,

weiter geht es mit dem Rückblick. Heute habe ich mal meine Wettbewerbstorten für Euch raus gesucht. An meinem ersten Wettbewerb habe ich 1997 in Telford teilgenommen. Es war ein kleiner Biedermeier Strauss (leider kein Foto, da es nur irgendwo Papierabzüge gibt 🙁 ). Dieser wurde mit einem „Highly Commended“, also einer Lobenden Anerkennung, ausgezeichnet – man war ich Stolz! Das erste Mal auf einer Tortenmesse im Mekka der Tortendekoration in England und nicht komplett durch gefallen! Das Gespräch mit den Juroren hat mir so viel gebracht und ich war angefixed.

Es folgten dann erst einmal mehrere Wettbewerbe in Deutschland, auf denen ich, auch gerne mehrfach, disqualifiziert wurde 🙂 🙂 🙂 wegen Draht in den Blumen, weil man dachte, das ich Plastik verwendet habe und weil es nicht ins Schema passte (ok, wenn es Klassisch wurde, gab es dann auch Gold Medaillen).

winter

Aber wie schon gesagt, durch Wettbewerbe lernt man und 2004 habe ich dann wieder in England teilgenommen. Ich hatte fest gestellt, dass Blumen für Wettbewerbe nicht meins sind und mich für eine 3D Torte entschieden. Und was soll ich sagen: Gold & Trophy!

2008 kamen dann die tanzenden Nilpferde auf die Torte für die Cake International in Birmingham und ich habe die Quittung dafür bekommen bis zum letzten Moment mit der Fertigung der Torte zu warten. Bei 2 Nilpferd Damen war das Gewicht für die noch nicht getrockneten Beine einfach zu viel und somit gab es „nur“ eine Silbermedaille.

2010 hieß es dann noch einmal: Wettbewerb auf der Cake International. Eine kleine Truppe „Urgesteine“ in Deutschland hatte sich zusammen getan um ein Bewertungssystem für Wettbewerbe in Deutschland auszuarbeiten und als Teil unserer Ausbildung, hatten wir die große Ehre eine Einheit „Probejudgen“ nach Messeschluss in Birmingham zu machen. Wer gerne mehr dazu erfahren möchte, findet einen langen Artikel dazu hier.

Da wir uns aber auch die Auflage gegeben haben, dass jeder Juror selber an Wettbewerben teilgenommen haben muss und am besten mit Auszeichnung, musste ja nochmal eine Torte gemacht werden. So entstand meine Steampunk Novelty Cake, die dann auch Gold & Best in Class war (damals war es noch der 1. Platz und es gab auch keine extra Urkunde dafür ;))

Tja und seit dem bewerte ich eigentlich eher die Wettbewerbe, als das ich selber noch teilnehme, wobei ich diesen Nervenkitzel immer total klasse fand, auch wenn es nicht immer zum 1. Platz gereicht hat.

xxx

betty_logo_1000x1000

Schreib doch was dazu!