Motivstanzer in der Tortendekoration

Moin,

wenn dir bei dem Begriff „Scrapbooking“ Fragezeichen über´m Kopf schwirren und du so gar keine Idee hast, was das ist, dann wird dir auch die Motivstanze im heutigen YouTube Video wie ein irgendwie komisch aussehender Locher vorkommen. Aber genau die Technik verbirgt sich hinter diesem „Teil“ und Scrapbooks sind in den letzten Jahren weit mehr geworden als „nur“ nett anmutende, individualisierte Fotoalben.

Scrapbooking ist eine Technik, die man ursprünglich zur Aufwertung von langweiligen Old-School Fotobüchern verwendet hat. Im Rahmen diverser Vintage und DIY-Trends kehrt man online bestellbaren Fotobüchern den Rücken und nimmt die entwickelten bzw. ausgedruckten Fotos, klebt sie in einfache Ringbücher oder auch in tolle Fotoalben im Ledereinband oder wohin auch immer und beginnt die Seiten zu gestalten. Neben Aufklebern und Beschriftungen kommen im Zuge dessen filigran ausgestanzte Muster, Bordüren, Formen und vielerlei „Krams“ auf die Seiten. Ähnlich wie man das online und digital bei Fotobüchern auch machen kann, nur dass hier viel mehr Kreativität und auch viel mehr Liebe fürs Detail drinsteckt.

Wörtlich übersetzt bedeutet es „Schnipselbuch“ und genau das trifft es eben auch auf den Punkt, denn die vielen ausgeschnittenen und ausgestanzten Elemente, die die Seiten zieren sind einfache Schnipsel, die erst zusammen wirken und mit denen man wirklich wunderschön gestalten kann.

Motivstanzer in der Tortendekoration - Anleitung YouTube Video

Mehr als nur Fotoalben

Mittlerweile wird diese Technik und die Art zu verzieren auch in vielen anderen Bereichen bei der Arbeit mit Papier zum Einsatz gebracht. Auf Kreativ- und Bastelmessen ist das Thema gar nicht mehr wegzudenken und neben Einladungen, Glückwunschkarten, Danksagungen, Tischkarten gibt es 1000 Dinge, die man so individuell gestalten kann.

Motivstanzen sind im Scrapbooking eine einfache Art gleiche Muster einfach aus Papier und Pappe zu stanzen. Ähnlich einem herkömmlichen Locher werden mit dem Motivstanzer Muster und Formen ausgestanzt, die man dann als Schnipsel verwendet. Alternativ, und diese Technik kommt in der heutigen Folge zum Einsatz, kann man auch die ausgestanzten Freiräume zum dekorieren und verzieren nutzen um daraus Bordüren oder Rahmen zu fertigen.

Scrapbooking in der Motivtortendekoration

Viele verwenden Techniken aus der Papierkunst, aus dem Scrapbooking bereits in der Herstellung von Tortendeko ohne darüber nachzudenken. Die wohl bekannteste Technik ist der Scherenschnitt. Silhouetten, also das Ergebnis eines Scherenschnitts, sind mittlerweile so geläufig wie der Einsatz von Fondant selbst. Egal ob ausgestochen oder ausgeschnitten, mit einer Schablone aufgesprüht oder abgepudert, Silhouetten sind eine tolle Art Geschichten auf Torten und Cupcakes zu erzählen.

Genauso einfach ist der Einsatz einer Motivstanze zur Herstellung von Tortendekorationen und genau das zeige ich dir in der aktuellen Folge auf´m Kanal.

Was brauche ich zur Herstellung von Tortendeko mit einem Motivstanzer bzw. einem Motivlocher

Die Antwort darauf gibt dir die Materialliste zur Folge: „Motivstanzer in der Tortendekoration“

Weiße Blütenpaste (oder je nach Motiv und Anlass jede andere Farbe)
Motivstanze (hier gibt es eine Vielzahl an Motiv und Ausführungen)
Bäckerstärke
Essbarer Kleber
Kokosfett / Palmin Soft
Kleines Messer
Pinsel
Pastamaschine oder Rollholz
Klarsichtfolie

Viel Spaß bei dieser süßen Variante des Scrapbookings und

wir sehen uns

xxx

Betty´s Logo - Unterschrift mit Kussmund

One Comment

Schreib doch was dazu!