Rollfondant selbermachen

Rezept drucken
Rollfondant
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Gelatine nach Packungsanleitung im Wasser aufweichen beziehungsweise anrühren und quellen lassen.
  2. Anschließend wird die Gelatine kurz erhitzt, bis sie vollständig gelöst ist.
  3. Glukose- oder Zuckersirup, Glycerin, Zitronensäure und Salz mit der Gelatine vermengen.
  4. Falls ihr eine große Menge farbigen Fondant herstellen möchten, könnt ihr nun die Farbpaste in die flüssigen Zutaten geben. Das erspart das spätere Unterkneten und ihr habt einen einheitlichen Farbton.
  5. Ein Drittel des Puderzuckers in die Schüssel der Rührmaschine sieben und in der Mitte eine Vertiefung eindrücken. Dahinein schütten Sie den Gelatinemix. Auf der langsamsten Stufe der Maschine wird nun die Mischung verrührt, bis alles vermengt ist. Nun das zweite Drittel des Puderzuckers auf die Masse sieben und solange wie möglich weiter rühren.
  6. Bei Rührmaschinen mit hoher Wattzahl können sie das letzte Drittel auch mit der Maschine vermengen, ansonsten bietet sich die Hand-Variante an. Dazu das letzte Drittel Puderzucker auf die Arbeitsfläche sieben. Die vermengte Masse nun per Hand unterkneten, bis eine Masse entsteht, die die Konsistenz von Bastellknete (Kinderknete) hat. Sollten Sie noch Puderzucker übrig haben, so ist das nicht weiter schlimm.
  7. Den fertigen Fondant luftdicht verpacken und einen Tag bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  8. Der Fondant kann im Kühlschrank sechs Monate gelagert werden. Vor der Verarbeitung sollte die Masse Zimmertemperatur haben. Das Rezept ergibt 1000g Rollfondant
Dieses Rezept teilen

2Kommentare

Schreib doch was dazu!