Baumkuchen backen

Moin, das Symbol des deutschen Konditorenhandwerks schlechthin ist und bleibt der Baumkuchen. Ja, der Baumkuchen ist nicht mal eben gebacken und es bedarf auch etwas mehr an Zutaten, aber dafür ist er auch einfach nur verdammt lecker.

Viele machen und essen ihn nur zu Weihnachten, aber ich finde Baumkuchen kann man das ganze Jahr und eigentlich immer essen! Der Preis beim Konditor ist etwas höger als bei einem „normalen“ Stück Kuchen, aber wer ihn einmal selber gemacht hat, der weiß warum und wer ihn einmal probiert hat, der nimmt auch das gern in Kauf.

Auch die Kandidaten bei Das große Backen (heute ist Halbfinale – nicht verpassen!) haben ihn schon backen dürfen und ich kann nur sagen, macht es mal, denn es lohnt sich wirklich!

Wies geht, worauf ihr achten müsst – sowohl beim Teig als auch beim Backen – das zeige ich euch in der heutigen Folge auf´m Kanal. Was ihr dazu braucht (für alle, die nicht mitschreiben wollen) habe ich euch hier auf´m Blog nochmal zusammen gefasst.

Zutaten zum Video-Rezept: Baumkuchen backen

100 Gramm Marzipanrohmasse
3 Gramm Salz
1 Teelöffel Vanillzucker
200 Gramm Eigelb
250 Gramm Butter
350 Gramm Eiweiß (entspricht ca. 13 Eiern in Größe M)
350 Gramm Zucker
125 Gramm Mehl
125 Gramm Weizenpuder (Stärke)
30 ml Rum

Viel Spaß beim Ausprobieren und bis zum nächsten Mal

xxx

betty_logo_1000x1000

Schreib doch was dazu!