Brandteig einfach selber machen

Moin, nach dem „Großen Backen“ ist bekanntlich vor dem „Großen Backen“ – irgendwie passt der Spruch wirklich auf fast alles. Aber mal Spaß beiseite, nachdem am letzten Sonntag das Finale stattfand, laufen die Vorbereitungen für die nächste Staffel bereits auf Hochtouren. Wenn du auch mal mit uns im Zelt stehen und dein Talent zeigen möchtest, dann bewirb dich doch ganz einfach bei SAT.1 und vielleicht sehen wir uns dann im kommenden Jahr.

Solltest du es dann unter die letzten 10 schaffen, dann kann ich dir jetzt schon einen Tipp geben. Das neue Video auf´m YouTube Kanal beschäftigt sich mit dem Thema Brandteig und wer die letzten Staffeln verfolgt hat, der wird gemerkt haben, Brandteig ist in irgendeiner Form eigentlich immer mit dabei. Ich biete dir mit diesem Video also quasi die perfekt Trainingseinheit fürs Zelt. 😉

Und wenn du nicht ins Zelt möchtest oder es die Umstände vielleicht einfach nicht zulassen, DANN ist Brandteig und alles was man daraus machen kann, trotzdem so lecker und spannend, dass es sich wirklich lohnt es mal selbst gemacht zu haben.

Wie du in der Zutatenliste sehen kannst, bedarf es keines Zuckers für das Grundrezept. Gerade bei Windbeuteln lässt sich hier dann auch das Endprodukt komplett (geschmacklich) frei gestalten. Süß, mit Sahne und Kirschen (klassisch) oder mit Frischkäse oder anderen pikanten Füllungen – die Grundlage ist die selbe und wie die funktioniert, dass siehst du im Video. Die Zutaten gibt´s hier:

Zutaten zum Video-Rezept: Brandteig (oder Brandmasse)

125 ml Wasser
125 ml Milch
100 Gramm Butter
200 Gramm Mehl
1 TL Salz
4 Eier

Weiterhin brauchst du:

Backblech
Backpapier oder Silikonmatte*
Spritzbeutel*
Sterntülle* oder Lochtülle*

Alle Artikel, die einen (*) haben, kannst du auch ganz einfach über meinen Online-Shop bestellen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und bis zum nächsten Mal

xxx

betty_logo_1000x1000

Schreib doch was dazu!