Gekochte Creme – Maracuja Geschmack

Moin,

die aufgestrichenen Böden von letzter Woche brauchen wir auch heute nochmal, wenn es auf YouTube um das Thema „Gekochte Creme“ geht. Die gekochte Creme ist eine leckere Alternative zu Buttercreme und Ganache, wenn es um das Füllen von Torten geht. Dabei ist es egal, ob dünne, aufgestrichene Böden oder klassische Böden aus der Backform. Die Creme lässt sich geschmacklich in jede Richtung variieren und meine Creme mit Maracuja Geschmack ist nur eine von vielen Möglichkeiten, die mit Saft schier unendlich sind.

Aber nicht nur der Geschmack und die Vielfalt ist ein großer Vorteil dieser Tortenfüllung. Sie ist zudem als wetterunabhängig einzustufen. Hast du nicht auch manchmal das Problem, dass heiße Temperaturen oder hohe Luftfeuchtigkeit dir einen Strich durch deine Planung machen? Die gekochte Creme schmilz nicht, wird nicht sauer oder ärgert dich auf andere Art und Weise.

Wichtig bei dieser Füllung ist nur: sie ist nicht fondanttauglich! Das heisst du musst unbedingt, sofern du die Torte am Ende eindecken möchtest, auf jeden Fall „abschirmen“. Mit einer Buttercreme oder Ganache, das ist egal und geschmacklich dir überlassen, aber ohne geht´s nicht, denn die gekochte Creme würde den Fondant schmilzen lassen. Aber es muss ja auch nicht immer Fondant sein. Die Creme passt ausgezeichnet zu Naked Cakes.

Was brauche ich um eine gekochte Creme herzustellen?

280 ml Weißwein oder alternativ Saft in dieser Menge
100 ml Orangensaft
60 ml Maracujasaft
40 g Weizenpuder (Speisestärke)
5 Eier
200 g Butter

Achte bei der Zugabe der Eier wirklich darauf, dass du die Eier langsam unter ständigem Rühren hinzufügst, damit die Eier nicht stocken und Fäden ziehen.

xxx

betty_logo_1000x1000

Schreib doch was dazu!