Weihnachtsrituale der anderen Art

Moin,

na, wie war Euer Plan für Weihnachten 2016? Bei mir sollte alles viel entspannter werden! Schon letztes Jahr habe ich mir für den 01. November in den Kalender eingetragen: „Weihnachtskarten schreiben“
Am 01. Dezember findet sich ein Eintrag, natürlich auch vom letzten Jahr Weihnachten: „Einkaufsliste schreiben für die Weihnachtstage“
Auch wollte ich gemütlich auf verschiedene Weihnachtsmärkte gehen und die Geschenke, selbstverständlich, schon ab Sommer besorgen.

20151223_122241-01

Tja und die Wirklichkeit?

Weihnachtskarten liegen hier, halbfertig, und werden es 100% nicht bis Weihnachten zu ihren Empfängern schaffen. Online Shopping hat mich vor einer Geschenkeblamage gerettet (und auch die jeweiligen Paketdienste sollten eigentlich rote Bekleidung tragen, damit man merkt, dass dort der Weihnachtsmann unterwegs ist). Mein Einkauf? Heute Vormittag mit all den anderen 1000 anderen Kunden und bestimmt habe ich auch wieder viel zu viel gekauft, weil der Einkaufszettel in Eile runtergeschrieben wurde – ganz zu schweigen von den Dingen, die ich vergessen habe. Aber nach all den Weihnachtsplätzchen sollte man ja eh etwas weniger Essen. Und Mittwoch habe ich es wenigstens für 2 Stunden auf einen Weihnachtsmarkt geschafft und mich mit Freundinnen getroffen. Ok wir saßen auf der Terrasse eines Cafes, direkt am Weihnachtsmarkt, aber so ab und an zog der Duft rüber und es fühlte sich schon fast wie Weihnachten an.

img_20161206_172725

Apropos Weihnachtskekse: wenn ich nicht ein paar liebe Tortenelfen hätte, die wissen, dass ich es fast nie schaffe Weihnachtskekse zu backen, würde mein Mann inzwischen schon gar nicht mehr wissen, wie selbstgebackene Vanillekipferl, Nussecken, Bethmännchen & Co. schmecken! Danke Ihr Lieben <3

Weihnachtskonzerte, -schulveranstaltungen oder -basare, entfallen (Gott sei Dank!), da mein Sohn dem Alter schon entwachsen ist. Ich habe keine Angestellten = keine Weihnachtsfeier! Und trotzdem habe ich das Gefühl, dass die 24 Tage bis Weihnachten nur so vorbei fliegen…

Es ist also so wie jedes Jahr! Aber auch das gehört ja irgendwie zu Weihnachten. Zwischen drin mal ein Weihnachtslied im Radio und die grandiose Weihnachtsdekoration in fremden Häusern bewundern, zaubern für Minuten auch heimelige Gefühle.

weihnachtsgrillen

Mein persönliches Weihnachtshighlight ist eh der Vormittag des 24. Dezember. Von 11-13 Uhr laden wir alle unsere Freunde in unseren Garten ein. Es gibt Punsch und Grillwürstchen und alle haben Zeit, sich auf die Feiertage einzustimmen. Seit 17 Jahren machen wir das nun und es ist für mich der perfekte Zeitpunkt um einfach nicht mehr zu hetzen, entspannt noch einmal zusammen zu sein und allen vertrauten Menschen persönlich Frohe Weihnachten zu wünschen – auch wenn sie noch keine Weihnachtskarten erhalten haben …

merry-christmas

Ob ihr nun genauso durch die Weihnachtszeit schlittert wie ich oder die perfekten Weihnachtsplaner seit: ich wünsche Euch allen schöne Weihnachtstage mit Euren Lieben, bleibenden Erinnerungen, tollen Momenten und einfach unvergesslichen schönen Stunden

xxx

betty_logo_1000x1000

Schreib doch was dazu!