Moin, wer mir auf Instagram folgt, der hat schon mitbekommen, dass ich in diesem Jahr einen – nicht nur sprichwörtlich – süßen kleinen Weihnachtscountdown gestartet habe.

Kein klassischer Adventskalender, denn ich habe etwas früher begonnen. Denn so kannst du alle 24 süßen Kleinigkeiten auch bis zum 24. Dezember vorbereiten. Daher ist heute, am 09. Dezember schon Tag 11 des Countdowns – #bettys #adventskalender.

Und es wird eiskalt, denn die süßen kleinen Wintervögel sind niedlich dekorierte Eiskugeln und wie das geht, lies selbst 😉 

Zutaten / Material

Speiseeis
Kuvertüre, ich habe weiße genommen
etwas Palmin (Kokosfett fest)
Fondant in Ivory
Fondant in Braun
Fondant in Rot
Fondant in Weiß
Kakaobutter oder Palmin
Hellgrüne Puderfarbe
Grasgrün Puderfarbe
Braune Puderfarbe
Pinsel
etwas Alufolie
evtl. eingelegte Kirschen oder ähnliches

Zubereitung der Wintervögel

Ich habe für die Körper als Basis eine Kugel Eis genommen. Diese mit einem Eisportionierer geformt und noch mal eingefroren, damit das Eis schön fest ist. Die Kuvertüre auslösen und etwas Palmin hinzufügen, damit der Überzug gut über das Eis laufen kann. Die Kuvertüre wird schnell fest werden. Nun die Kugeln wieder einfrieren und erst kurz vor dem Servieren wieder herausholen.

Auch die Teller können sehr gut vorbereitet werden. Die Kakaobutter habe ich in kleinen Gefäßen im Wasserbad aufgelöst. Nun die jeweilige Pulverfarbe hinzufügen. Man braucht wirklich nur ganz wenig, um einen schönen Farbton zu bekommen. Als Erstes mit dem Hellgrün beginnen.

Dann mit dem Grasgrün die Tannennadeln noch etwas mehr andeuten.

Und zum Abschluss den Zweig malen.

Auch die Dekoration der Vögel kann sehr gut vorbereitet werden. Wenn Fondant verwendet wird, sollte dieser nach dem Modellieren mit Klarsichtfolie abgedeckt werden. Als Alternative kann man auch Marzipan oder Modellierschokolade verwenden.

Alle Teile sind aus der Basis: erst eine Kugel formen und das Ganze in einen Tropfen verwandeln – entstanden. Die Flügel und den Schwanz mit einem Messer oder Zahnstocher etwas einprägen. Für die Mütze den Kegel am breiten Ende aushöhlen, sodass die Mütze auch gut auf die Rundung passt. Da die Eiskugel beim Herausholen etwas „beschlagen“ ist, braucht man keinen Kleber. Wenn anstelle des  Eises ein Cake-Pop verwendet wird, sollte entweder etwas essbarer Kleber verwendet werden oder wenn nicht zur Hand, etwas Wasser. Am Ende entweder einen oder zwei Vögel auf den Teller setzen. Wer mag kann noch Kirschen dazu geben. Viel Spaß!

Viel Spaß beim Dekorieren & Genießen

xxx

betty_logo_1000x1000